Wirtschaftsgymnasium

Herzlich Willkommen am Wirtschaftsgymnasium der Robert-Franck-Schule Ludwigsburg

Die Robert-Franck-Schule bietet unseren Schülerinnen und Schülern mit den Profilen Internationale Wirtschaft (WGI) und Wirtschaft (WGW) eine optimale Vorbereitung auf unsere moderne und globalisierte Welt. Tradition und Moderne treffen sich bei uns am Wirtschaftsgymnasium, denn seit über 50 Jahren stehen für uns die Schülerinnen und Schüler im Mittelpunkt unseres Handelns.

Allgemeine Informationen Wirtschaftsgymnasium
Wirtschaftliche Themen sind so sehr in den Mittelpunkt unseres alltäglichen Lebens gerückt, dass eine verstärkte Fokussierung auf wirtschaftliche Inhalte von vielen Seiten gefordert wird. Somit entspricht das Wirtschaftsgymnasium dem heutigen Bedürfnis nach einem lebens-, praxis- und gegenwartsnahen Gymnasium.
Das Wirtschaftsgymnasium verfolgt zwei Bildungsziele. Durch eine breite und vertiefte Allgemeinbildung bereiten wir zeitgemäß auf die künftigen Anforderungen des Studiums vor. Gleichzeitig erhalten die Schüler eine fundierte wirtschaftswissenschaftliche Grundbildung.

Dauer und Qualifikation
Das Wirtschaftsgymnasium ist eine 3-jährige Vollzeitschule, die auf dem mittleren Bildungsabschluss aufbaut und zur Allgemeinen Hochschulreife (Abitur) führt. Mit diesem Abschluss sind die Schülerinnen und Schüler zum Studium an allen deutschen Universitäten, Hochschulen, Fachhochschulen und Dualen Hochschulen berechtigt.
Für Absolventen, die kein Studium aufnehmen wollen, begünstigen die betriebs- und volkswirtschaftlichen Kenntnisse den Einstieg in kaufmännische, verwaltungs- oder finanzwirtschaftliche Ausbildungsberufe und führen dort ggf. zu einer verkürzten Ausbildung im Rahmen einer dualen Berufsausbildung. 
Bei Erreichen von Mindestanforderungen ist nach Abschluss der Jahrgangsstufe 1 der schulische Teil der Fachhochschulreife erreicht. Das Zeugnis kann nach einer anschließenden Berufsausbildung, einjährigen Praktikum oder freiwilligem sozialen Jahr ausgestellt werden.

Aufnahmevoraussetzungen

Realschule, Werkrealschule und 2-jährige Berufsfachschule:

Schülerinnen und Schüler benötigen im Abschlusszeugnis in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch mindestens die Note „ausreichend“ und mindestens einen Durchschnitt von 3,0 aus diesen Fächern.

Gymnasium (G8, G9):
Versetzungszeugnis in die Klasse 10 oder 11 eines Gymnasiums.

Gemeinschaftsschule:

  1. Schülerinnen und Schüler auf Realschulabschlussniveau (M-Niveau) benötigen im Abschlusszeugnis in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch mindestens die Note „ausreichend“ und mindestens einen Durchschnitt von 3,0 aus diesen Fächern.
  2. Schülerinnen und Schüler auf dem erweiterten gymnasialen Niveau (E-Niveau) benötigen ein Versetzungszeugnis in die Oberstufe.

Die Bewerber dürfen bei Schuljahresbeginn der Eingangsklasse das 19. bzw. bei abgeschlossener Berufsausbildung das 22. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.

Weitere Informationen zum Eintritt ins berufliche Gymnasium (PDF)

Anmeldung

Die Anmeldung für unser Wirtschaftsgymnasium ist nur mit BewO online möglich. 
(siehe Online-Anmeldung)
Der ausgedruckte Aufnahmeantrag und die weiteren Unterlagen müssen persönlich bis spätestens 01. März (Ausschlussfrist) bei uns abgegeben werden.
Darüber hinaus bieten wir zentrale Anmelde- und Beratungstermine an, die in der Tagespresse bekanntgegeben werden.

Auswahlverfahren

Erfüllen mehr Bewerber die Aufnahmevoraussetzungen als Schüler aufgenommen werden können, so findet ein Auswahlverfahren (Notendurchschnitt der Fächer Deutsch, Mathematik und Englisch; bei gleicher Rangfolge der Gesamtschnitt aus allen Fächern) statt. 

Abteilungsleitung

StD Steffen Benz
Abteilung Wirtschaftsgymnasium
Telefon: +49 7141 4449-306
Mail: s.benz@rfs-lb.de